Follow

Die -Übernahme durch Elon ist vorerst auf Eis. Auch wenn das unser Anlass zum Start einer eigenen Instanz war, bleiben wir selbstverständlich weiterhin bei .

Wir wollen zeigen, dass es Alternativen zu den kommerziellen Plattformen gibt, die die Daten ihrer Nutzer:innen verkaufen und nichts gegen Hatespeech unternehmen. Und dafür ist das Fediverse der richtige Ort.

OMG erste Solidaritätsbekundungen an @Mastodon.
Ob dies auch mit #Moskau abgestimmt war darf bezweifelt werden. So viel Datenschutz durch eine eigene Instanz den Bürgern zukommen lassen? und das freiwillig? unglaublich LINKS!
#twitter #musk #mastodon
@linksfraktion

@linksfraktion Hmmm, dann bleibt zu hoffen, dass ihr das Mastodon-Icon auf der Webseite vielleicht auch etwas prominenter nach vorne holt und die kommerziellen Plattformen nach hinten/unten schiebt. Ideal waere natuerlich auch "Fediverse first!" zu veroeffentlich, was euch durch 500 Zeichen ja auch mehr Platz bietet und dann nur per Crossposter auf die kommerziellen Plattformen zu posten. So kommen vielleicht dann auch mehr hier ins #Fediverse rueber...

@ij Als Fraktion wollen wir natürlich möglichst viele Menschen erreichen – und müssen dafür dorthin gehen, wo sie auch sind. Und wir haben nur begrenzte Ressourcen dafür, weshalb wir auch auf Crossposting setzen müssen.

Wir hoffen, dass unsere Präsenz im Fediverse erst einmal auch andere überzeugt, vorbeizuschauen. Dann sehen wir weiter, ob wir mehr Ressourcen dafür freimachen können.

@linksfraktion Naja, deshalb ja Fediverse first: einfach hier bei Mastodon schreiben und der Crossposter traegt das dann zu Twitter.
Ist der Post laenger als 280 Zeichen, wird der Crossposter vermutlich am Ende einen Link zum Originalbeitrag auf Mastodon setzen.

So bekommt man eventuell auch mehr Leute ins Fediverse und ein Mehraufwand bedeutet es fuer das Team ja auch nicht, weil man weiterhin nur eine Plattform bedienen muss. :)

@ij Das ist ein schmaler Grat für uns. Wir wollen natürlich nicht, dass sich Nutzer:innen von Plattformen mit einer geringeren maximalen Zeichenzahl benachteiligt fühlen. Ob das so ist, hängt letztendlich von der Implementierung ab.

Wir haben deinen Vorschlag mal notiert!

@linksfraktion @ij Ja ein knackiger Anreißer mit den wichtigsten Stichpunkten, Hashtags und einen Link ist da wohl der beste Weg.

@linksfraktion Da ich meinen Twitteraccount diese Woche endgültig gelöscht habe, betrachte ich solche News noch viel entspannter. Es klingt ja nicht so, als wenn er sich zurückzieht.

@linksfraktion 😂 Das Trözdem gefällt mir ❤️ Mein Lob auch an die Meme-Abteilung. 🫶

@linksfraktion
Und für diese Erkenntnis und Entscheidung habt ihr nur so um die zehn Jahre gebraucht. Wow, für eine Partei ist das vergleichbar mit einem Schnellschuss!

Sign in to participate in the conversation
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Mastodon-Instanz der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag.