Am kommenden Freitag sind @sahra_wagenknecht & Ich zu Gast in Schweinfurt. Ich freue mich auf diese Veranstaltung!

Selenskyj fordert erneut ein direktes Eingreifen der NATO in den Krieg. Die Konsequenzen einer direkten Konfrontation von Atommächten scheinen ihm egal zu sein. Selenskyj agiert unverantwortlich.

Der Grünen-Außenpolitiker Reinhard Bütikofer kritisiert die Kanzlerreise nach China. Dort werden Menschenrechte verletzt. Hat er auch protestiert, als Habeck in Katar war, wo die Menschenrechte geradezu blühen? Ich frage für tausende tote WM-Stadion-Arbeiter.

Die Schweiz möchte ihre Neutralität durch Munitionslieferungen nicht aufs Spiel setzen. Abgeordnete von Union und FDP wollen deshalb Druck auf die Schweiz ausüben. Die Kriegsunterstützung deutscher Parlamentarier nimmt immer unglaublichere Züge an.

Baerbock sagte am 20.10.21: "Die russ Gaslieferungen wurden gehörig nach unten gefahren."
Regierung antwortete mir am 11.10., dass ihr "keine Erkenntnisse über die Nicht-Einhaltung von Vertragsverpflichtungen russ. Energielieferanten vor[lägen]."
Sie lag schlichtweg falsch!
RT @migrate89: 21. Oktober 2021: Gemeinsame Erklärung von Klaus Ernst (Linke) und Peter Ramsauer (CSU) zu Annalena Baerbock und NordStream2. Das liest sich wirklich irre. t.co/HABxYphq59

Auch deshalb mit Russland reden! Energieimporte sichern, statt mit unsinnigen Energiesanktionen Bürger und Wirtschaft ruinieren! Angebot steigt, Preis sinkt.
RT @frotteelaken: Na sowas, wer hätte gedacht, dass die Niedriglohn-, Renten- und Sozialpolitik der letzten 25 Jahre uns mal um die Ohren fliegen könnte? t.co/u4FSPersMN

Die Fragestellung suggeriert, dass wir die Ukraine nur dann unterstützen, wenn wir für sie frieren. Das ist blanker Unsinn! Russland verdient weiterhin prächtig an seinen Rohstoffen, während unsere Bürger sich ihren Alltag kaum noch leisten können. Energiesanktionen sind falsch!

Schwarz auf Weiß: Die Russen verdienen prächtig an unserer Öl- und Gas-Nachfrage, obwohl wir deutlich geringere Mengen einkaufen. Unsere Bürger müssen leiden, weil die Bundesregierung sich auf einen Energie-Konflikt eingelassen hat, bei dem die Russen am längeren Hebel sitzen.

Heute hatte ich ein sehr gutes Gespräch mit Frau Hoppe, der Bürgermeisterin Schwedts. Mit ihr habe ich über die Folgen eines Ölboykotts für die Bürger und Unternehmen ihrer Stadt gesprochen. Besonders freut mich, dass sie als Sachverständige zu uns in den Ausschuss kommen wird.

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Mastodon-Instanz der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag.