Die Idee klingt erstmal charmant: Mit 18 sollen alle 20.000 Euro erhalten, um die Startchancen ins Berufsleben gerechter zu machen. Denn in der Tat muss der Staat endlich etwas gegen die zunehmende vererbte soziale Ungleichheit und für mehr Chancengleichheit unternehmen.

Es mutet allerdings wie ein Schildbürgerstreich an, wenn man einen Teil der Erlöse aus der erhöhten Erbschaftssteuer dann sofort an die Millionärsfamilien zurücküberweist.

📰 welt.de/politik/deutschland/ar

Follow

Die 15 Mrd €, die das Deutsche Institut für Wirtschaft für so ein Grunderbe veranschlagt, könnten auf anderem Wege viel zielgenauer gegen soziale Ungleichheit eingesetzt werden, z.B. durch eine einkommensgestaffelte Kindergrundsicherung und höhere Regelsätze bei Hartz IV und Altersgrundsicherung.

Ich kann nur hoffen, dass ein nach dem Gießkannenprinzip funktionierendes Grunderbe nicht die einzige Idee der SPD ist, um FDP & Grüne dazu zu bringen, einer Erhöhung der Erbschaftssteuer zuzustimmen.

Sign in to participate in the conversation
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Mastodon-Instanz der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag.